SEO Onpage- und Offpage- Optimierung im Überblick

Onpage Optimierung, was bedeutet das?

Die Onpage Optimierung gehört zu einem wichtigen Bestandteil der SEO Kampagne. Kernpunkt ist die Anpassung der betreffenden Homepage auf bestimmte Keywords ( Suchbegriffe ). Zur Optimierung gehören auch Dinge, wie z.B. Verringerung der Ladezeiten und die Formulierung des Meta Titels oder der Meta Beschreibung. Der Inhalt der Zielseite ( Landing Page )  sollte zudem einerseits interessant zu lesen und gleichzeitig relevant für die Zielgruppe sein. Es sollte klar sein, dass auch echte User mit wahrem Interesse die Texte lesen und beurteilen. Nicht nur die Google- Bots durchstreifen die Seiten, die seit Google’s Algorithmus- Update „Panda“  mehr auf Qualität achten. Dinge, wie z.B. Keyword- Dichte oder Textlänge sind zwar noch teilweise relevant, aber nicht mehr so zentral.

redaktionelles SEO/ Content Marketing

Zusätzlich können noch themenrelevante Blog- Artikel kreiert werden, um bei Bedarf die analysierten Keywords einzubauen und Interesse bei der potentiellen Zielgruppe zu wecken. Auf den Unternehmens- services-web-development-servicesBlog bezogen nennt man das Ganze dann redaktionelles SEO oder Content Marketing. Dies ist relativ zeitaufwendig, da jede Page bzw. jeder Post empfohlener-weise eine gewisse Mindestanzahl an Wörtern enthalten sollte, um alle wesentliche Aspekte des Themas abzudecken. Die Inhalte müssen dafür oftmals erst recherchiert werden. Diese Arbeit ist grundsätzlich bei einer SEO/ Content Marketing Kampagne einzuplanen. Man sollte sich auch mit Trendthemen innerhalb der Branche beschäftigen, um sicherzugehen, dass der Content auch gefragt ist. So wird mit Landing Pages und Blog- Artikeln eine breitgefächerte Strategie gefahren, mit der auch Besucher mit speziellen Suchanfragen oder über Social Media auf die Homepage gelockt werden können.

Die Verlinkung der Unterseiten zu passenden anderen Seiten auf der Homepage ( interne Links ) ist ebenfalls wichtig bei der Onpage Optimierung. Ausgehende Links sollten auch nicht außer Acht gelassen werden, am besten auf branchen- relevante, nicht kommerziele Seiten mit Domain Autorität.

Offpage Optimierung und ihre Bedeutung

Die Offpage Optimierung betrifft alles, was außerhalb der eigenen Homepage stattfindet. Dabei geht es hauptsächlich um Backlinks ( Links, die von anderen Seiten auf die eigene zeigen ). Bewertet werden diese von Google vor allem nach Qualität, aber auch nach Quantität.
Weitere Faktoren bei der Linkstruktur sind die Frequenz, in der die Links gesetzt werden, und der Linkmix, was für Verschiedenartigkeit der Backlinks steht. Ein natürlicher Linkmix weist ein ausgewogenes Verhältnis von legitimen Sorten auf, zudem sollten dofollow und nofollow Links existieren. So wäre z.B. das ausschließliche Vorkommen von Foren- Links zu unnatürlich, welche nicht nur als Spam wahrgenommen werden können, sondern auch noch nofollow sind, also keinen direkten Einfluss auf das Ranking haben.

hochwertige Backlinks

Es sollten überwiegend eher themenrelevante Webseiten als Backlink in Frage kommen, da diese Art von Links das eigene Google-Ranking langfristig gesehen positiv beeinflussen. Dies wäre z.B. ein Anwaltsverzeichnis  oder ein Artikel in einem themenrelevanten Blog mit hohem Trust. Insgesamt ist es mittlerweile noch schwerer geworden ein gutes Backlinkprofil aufzubauen, was einen SEO Spezialisten notwendig macht. Es sollte zudem auch mehr auf Top Content auf der eigenen Website gesetzt werden. Dies ist nicht nur bei Google gerne gesehen, sondern auch bei den Besuchern ihrer Seite, die sie wiederum verlinken könnten. Verlinkt werden können die Inhalte auch durch so genannte Meinungsführer der Branche, welche im Zuge einer gezielten Content Marketing Strategie zu kontaktieren sind.

Social Media als weitere Form der Offpage Optimierung

Soziale Medien gehören auch zu einer beliebten Möglichkeit der Offpage Optimierung, auch wenn diese Links ähnlich wie bei Blog- Kommentaren oder in Foren, wie bereits erwähnt, meist auf no-follow gesetzt sind. Trotzdem erwirken sie im besten Falle relevanten Traffic. Zukünftig werden Social Signals, als zusätzliche Form der Offpage Optimierung, immer wichtiger werden. Dabei sollen die Aktivitäten innerhalb von Sozialen Netzwerken Einfluss nehmen auf das Google Ranking. Im Moment werden lediglich die Interaktionen bei Google+ mit Hinblick auf die SERPs ( Search Engine Result Pages ) von Google ausgewertet

 

Über diesen Blog:

Wir bieten Ihnen Marketing News zu verschieden Themen.

Artikelarchiv

Kategorien

mehr aus unserem Blog

siehe alle Beiträge